Technikmuseum Speyer - Raumfahrt hautnah

Astroexkursion am Mittwoch, den 22. Juli 2015

Museum

Zeitplan:
  8:00 Uhr: Abfahrt mit dem Bus ab Trier Hbf
10:45 Uhr: Ankunft am Technikmuseum in Speyer
14:00 Uhr: Filmvorführung im IMAX Dome: Blue Planet
15:30 Uhr: Rückfahrt nach Trier
18:10 Uhr: zurück in Trier

Das vergangene Schuljahr war durch viele spannende Raumfahrtmissionen geprägt. Insbesondere die Rosetta-Mission mit der Landung von Philae auf dem Kometen Tschurjumow-Gerassimenko (kurz: Tschuri) und die Sonde New Horizons mit einem spektakulären Vorbeiflug am Pluto werden als Meilensteine in die Geschichte eingehen.

Um die mittlerweile seit über 60 Jahren andauernde Weiterentwicklung von Technik und insbesondere der Raumfahrt ein wenig näher kennenzulernen, war unser diesjähriges Ziel das Technik Museum in Speyer. Viele interessante und einmalige Exponate wurden hier zur Besichtigung angeboten.

Auto Eisenbahn Magnetschwebebahn Flugzeug Schiff

Nachdem wir uns an den zahlreichen anderen Highlights wie Autos, Dampfloks, Magnetschwebebahn, Flugzeugen und Schiffen schon fast satt gesehen hatten, erwartete uns die größte Raumfahrtausstellung Europas. Zu sehen waren das russische Space Shuttle Buran, eine echte Sojus-Kapsel, ein Original-Mondstein, Raumanzüge und eine Nachbildung der amerikanischen Mondlandefähre. Auch ein verkleinertes Modell der aktuellen Raumstation ISS war selbstverständlich dabei. Dazu gab es viel Wissenswertes zu allen bemannten Raumflügen der Russen und Amerikaner.

Buran Sojus
Mondstein Raumanzug
Mondlandefähre ISS

Und hier ist der Beweis: Die Amerikaner waren auf dem Mond. Apollo 11 Auch wenn immer mal wieder jemand daran zweifelt. Ein Foto zeigt am Landeplatz der Apollo 11 den zurückgelassenen Teil der Landefähre Eagle, die Flagge und Fußspuren zu einem nahe gelegenen Krater.

Leider erst um 14:00 Uhr konnten wir den in Deutschland einzigartigen IMAX Dome besuchen. Der ursprünglich für 11:00 Uhr geplante spannende Film Mission Mond musste wegen eines technischen Defekts ausfallen. Der von uns deshalb gewählte Film Blue Planet war zwar kein vollwertiger Ersatz aber immerhin ein schöner Film über unseren Heimatplaneten - die Erde.